Dank der neuen Technik im neuen Fahrzeug - Erneut Leistungsabzeichen übergeben

Elf aktive Mitglieder der Feuerwehr Pfaffing haben jetzt ihre Leistungsprüfung „THL“ abgelegt. Die Prüfung wurde zum ersten Mal mit dem neuen Hilfeleistungslöschfahrzeug abgenommen. Hier zeigte sich, dass aufgrund der dort verbauten Technik ein (noch) zügigeres Arbeiten/Helfen möglich ist. Da die Anzahl der „Prüflinge“ nicht für zwei vollständige Gruppen mit je neun Kräften ausreichte, mussten sieben Feuerwehrler freundlicherweise die Prüfung in Pfaffing gleich zweimal durchlaufen.

Alle bestanden mit Erfolg! Die Schiedsrichter – Kreisbrandmeister Stephan Hangl, Kreisjugendwart Manuel Pöhmerer und Horst Naundorf – übergaben dann den Teilnehmern feierlich die Leistungsabzeichen:

Frauen Gemeinschaft Pfaffing zu Gast bei der „Feuerwehr Gemeinschaft Pfaffing"

Auf Einladung der Jugendfeuerwehr Pfaffing stand fast die gesamte Vorstandschaft der Frauen Gemeinschaft Pfaffing jetzt mal eigens bei einer Feuerwehr-Übung parat. Nach der Begrüßung und Einleitung durch den Jugendwart Martin Hartl sowie von Vorstand Matthias Hanslmaier erfuhren die Frauen, dass bereits seit einigen Übungen die Thematik Verkehrsunfall auf dem aktuellen Übungs-Programm steht. Passend dazu zeigten die Jugendlichen unter Anleitung von Martin Hartl den Besucherinnen, wie eine eingeklemmte Person Schritt für Schritt aus einem Auto befreit werden kann.

Überrascht waren die Frauen vom perfekt eingeräumten Feuerwehrfahrzeug. Zunächst wurde dann die Lage des Pkw mittels spezieller Holzklötze und -Keile gesichert. Danach wurde das Entfernen der Seitenscheiben trainiert. Anschließend kamen Geräte wie hydraulische Rettungsspreizer und –schere gezielt zum Einsatz. Dabei durften auch einige der Damen Hand anlegen.

Drei Feuerwehren üben Einsatz in Einrichtung für Menschen mit Behinderung bei Pfaffing

Die Feuerwehren aus Albaching, Pfaffing und Tulling probten am heutigen Samstagnachmittag in der Einrichtung „Dr. Loew Soziale Dienstleistungen” in der Gemeinde Pfaffing für den Ernstfall. „Einsätze in solchen Einrichtungen sind für beide Seiten eine Herausforderung”, so Kreisbrandmeister Stephan Hangl, der die Floriansjünger dabei genau beobachtete.

Ein Küchenbrand in der Einrichtung wurde simuliert, wobei es vier Vermisste aus dem „brennenden” Gebäude zu evakuierten galt. Die Bewohner der Einrichtung wurden im Vorhinein aus den Zimmern und Gruppenräumen ins Freie gebracht, um unnötigen Stress zu vermeiden, erklärt Einrichtungsleiter Tom McWilliams. Auch, wenn das im Ernstfall natürlich nicht vorab geschehen kann. „Sie sollen die Übung aber trotzdem verfolgen und miterleben, damit sie dann, falls es wirklich mal brennen sollte, nicht vor der Feuerwehr Angst haben.”

Zum Seitenanfang